Anmelden

Datenschutz

 

Datenschutzrichtlinie

 

Informationspflicht bei Erhebung von personenbezogenen Daten gemäß Art. 13DS-GVO

 

1. Verantwortlicher im Sinne des Art. 13 Abs. 1lit. A) DS-GVO ist:

Bürgerverein Weiherfeld-Dammerstock e.V.

Scheibenhardter Weg 38

76199 Karlsruhe

E-Mail: vorsitzender@weiherfeld-dammerstock.de 

Vorstand und Mitgliederverwaltung:

Joachim Hornuff (1. Vorsitzender)
Gisela Fischer (2. Vorsitzende)
Wolfgang Seilstorfer (Kassier)

2. Ein Datenschutzbeauftragter ist nicht benannt.

 

3. Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung 

Der Bürgerverein Weiherfeld-Dammerstock e.V. verarbeitet folgende personenbezogenen Daten:

  • Zum Zweck der Mitgliederverwaltung werden der Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum und soweit erklärt der Beruf verarbeitet. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit. B) DS-GVO
  • Zum Zweck der Beitragsverwaltung wird die Bankverbindung verarbeitet. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 abs. lit. B) DS-GVO
  • Zum Zweck der Außendarstellung werden Fotos von Mitgliedern bei Veranstaltungen auf der Vereinswebseite: www.weiherfeld-dammerstock.de, veröffentlicht. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit. a) DS-GVO.
  • Zum Zweck der Information durch und Eigenwerbung für den Bürgerverein Weiherfeld-Dammerstock e.V. werden Informationen und Werbung an die E-Mail-Adressen der Mitglieder versendet. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. lit. F) DS-GVO.

 

4. Berechtigte Interessen des Vereins

Berechtigte Interessen des Vereins über die Mitgliederverwaltung hinaus zur Nutzung von personenbezogenen Daten bestehen nicht.

5. Empfänger der personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten sind ausschließlich der Vorstandschaft  des Vereins bekannt.

6. Drittlandtransfer

Der Verein nutzt die Möglichkeiten eines Drittlandtransfers nicht. 

7. Speicherdauer

  • Die Daten der Mitgliederverwaltung werden spätestens zu Beginn des Folgejahrs nach Beendigung der Mitgliedschaft gelöscht.
  • Die IP-Adressen, die beim Besuch der Vereinswebseite gespeichert werden, werden nach 30 Tagen gelöscht.
  • Im Falle des Widerrufs einer über die Mitgliederverwaltung hinausgehenden Datenspeicherung werden die Daten unverzüglich gelöscht.

8. Betroffenenrechte

Dem Vereinsmitglied steht das Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO) sowie ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO) oder Löschung (Art. 17 DS-GVO) oder auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO) oder ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21. DS-GVO) sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO) zu.

Das Vereinsmitglied hat das Recht, seine datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Dem Vereinsmitglied steht ferner ein Beschwerderecht bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu.

9. Pflicht zur Bereitstellung der Daten


Daten werden ausschließlich zur Mitgliederverwaltung einschließlich der Würdigung von Jubiläen der Mitglieder verwandt.

 

 

 

Die Datenschutzrichtlinie wurde vom Vereinsvorstand am 22. November 2018 beraten, beschlossen und in Kraft gesetzt.

Die Datenschutzrichtlinie wird auf der Webseite des Vereins bekannt gemacht.

Email facebook twitter